Eckdaten der Zusammenarbeit

  • Stundensatz liegt für München bei 89 € All-in, für Frankfurt beispielsweise bei 99 € (jeweils zuzüglich MwSt.)
  • Zahlungsziel 14 Tage nach Rechnungseingang
  • Transparenz bezüglich des Stundensatzes
  • Kündigungsfristen gelten für beide Vertragspartner und sind nicht einseitig verkürzt.
  • Elektronische Rechnungsstellung
  • Kundenschutz bezieht sich bei Großunternehmen immer nur auf die vom Projekt betroffene Abteilung
  • Vergabe von abgegrenzten Aufgaben werden bevorzugt, da sie u.a. dem unternehmerischen Ansatz entgegen kommen
  • Ich trete immer als Freiberufler gegenüber dem Endkunden auf, beispielsweise darf mein Profil nicht in dasjenige einer anderen Firma übertragen werden.
  • Autonome bzw. flexible Entscheidung bzgl. Arbeitsumfang und Arbeitsort
  • Keine Kettengeschäfte

  • Eigene Hardware, wenn nicht, dann muss sie für Entwicklung adäquat sein, z.B. sollten lokale Admin-Rechte vorhanden sein

  • Wenn Emailadresse bei Auftraggeber/Endkunde, dann .extern- oder .partner-Ergänzung
  • Generell sollten Endkunden immer selbstständig die Abgrenzung von Freiberuflern und Festangestellten vornehmen (z.B.: Unterschiedliche Kantinenpreise, keine Zeiterfassung, keine Urlaubslisten etc.)
  • Keine allgemeinen Vertragsvereinbarungen, die das unmittelbare Geschäft nicht betreffen bzw. dafür nicht notwendig sind.
    (Z.B. Datenschutzvereinbarung mit Infrastruktur- oder Personalverpflichtung, ohne dass ich personenbezogene Daten verarbeite)
  • Keine Vertragsvereinbarungen, die ich aus rechtlichen, wirtschaftlichen oder organisatorischen Gründen nicht erfüllen kann - auch wenn mündlich ein Verzicht auf Erfüllung der Pflicht zugesagt wird.